Gesunde Fertiggerichte im Weckglas bestellen

Kochplan
0 Gläser 0,00 €
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb

Fragen und Antworten

Sie möchten einen schnellen Überblick bekommen, wer wir sind und was wir machen?
eingeweckt.de kurz und knapp:

Was gibt es hier?

Hier bekommt man seit April 2014 leckere Fertiggerichte aus aller Welt, die auch noch gesund sind und sich ungekühlt lagern lassen.

Woher kommt das Essen?

Alle Fertiggerichte werden von uns in Markt Schwaben östlich von München selber in kleinen Mengen gekocht und nicht industriell produziert.

Wieviele unterschiedliche Fertiggerichte werden angeboten?

Wir haben seit 2011 etwa 80 - 90 Rezepte entwickelt, die sich gut einwecken lassen und wir versuchen, immer wieder neue Gerichte anzubieten. Wir versuchen, gleichzeitig etwa 5-15 Gerichte im Online-Shop anzubieten. Bei sehr hoher Nachfrage kann sich die Anzahl der verfügbaren Gerichte natürlich reduzieren. Im Kochplan kann man sehen, welche Fertiggerichte in den nächsten Wochen gekocht und im Online-Shop angeboten werden.

Welche Zutaten werden verwendet?

Wir legen großen Wert auf hochwertige Zutaten aus der Region. Wir kaufen Obst und Gemüse bei einem Hofladen im Nachbarort und beziehen unser Fleisch von einer Rosenheimer Metzgerei, die uns die bayerische Herkunft der Tiere garantiert. Wir setzen immer häufiger Zutaten in Bio-Qualität ein und versuchen möglichst saisonal einzukaufen und zu kochen.

Werden Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe benutzt?

Wir verwenden absolut keine Geschmacksverstärker, Zusatzstoffe wie Emulgatoren oder Verdickungsmittel oder Konservierungsstoffe und achten auch sehr darauf, dass unsere Zutaten und Rohstoffe ohne diese Zugaben auskommen. In den Etiketten der Gläser stehen genau wie vom Gesetzgeber gefordert die Zutaten, die sich im Glas befinden und dort werden Sie keine Zusatzstoffe finden - auch keine "versteckten"  wie Hefeextrakt oder Zitronensäure. Im Glas ist drin was drauf steht - versprochen!

Wie lange sind die Gerichte haltbar und warum?

Die Fertiggerichte werden ganz klassisch in einem Weckautomaten eingeweckt, wie man das von früher kennt und sind ungekühlt und ohne Konservierungsstoffe sechs Monate haltbar. Das Einwecken konserviert die Gerichte, in dem durch Erhitzen die Luft aus den Gläsern entweicht und ein Unterdruck entsteht.

Wo kann ich die Fertiggerichte kaufen?

Unsere Weckgläser kann man ausschließlich hier im Online-Shop kaufen. Wir betreiben kein Ladengeschäft und haben bis jetzt auch keine Wiederverkäufer.

Wie kommen die Produkte zu mir?

Wir verschicken deutschlandweit die Fertiggerichte mit DHL oder Hermes. In München und im östlichen Umland liefern wir in regelmäßigen Abständen die Gläser persönlich.

Wie erwärme ich das Essen?

Sie können die Fertiggerichte einfach im Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle erwärmen. Angebrochene Gläser halten im Kühlschrank noch 2-3 Tage. 

Wie groß sind die Portionen?

Das ist wirklich sehr individuell und es kann eigentlich keine allgemeingültige Antwort darauf gegeben werden. Wir können als Richtwert sagen, dass Gerichte mit Beilage im Glas eine gute Portion für eine Person ist und Gerichte, zu denen man selber noch Beilagen wie Reis, Nudeln oder Knödel kocht, gut für zwei Personen reichen. Es gibt aber auch Kunden, die gerade mittags ein Glas mit Beilagen sogar noch mit Kollegen teilen und wir haben auch schon vereinzelt von Kunden gehört, die ein Glas mit selbstgemachten Beilagen alleine aufessen. Das ist aber wirklich sehr selten.

Was mache ich mit den leeren Weckgläsern?

Sie können die Gläser behalten, wir nehmen sie aber auch gerne zurück. Sie sollten die Gläser auf keinen Fall in den Müll oder ins Altglas geben! Wenn wir Sie persönlich beliefern, nehmen wir die leeren Gläser gerne wieder mit.
Leider haben wir momentan keine Möglichkeit, die Gläser, die wir per DHL oder Hermes verschicken, zurückzunehmen. Wir arbeiten derzeit an einer vernünftigen Lösung.

Warum sind so viele Gerichte "aufgegessen"?

Im Online-Shop kann man nur die Gerichte kaufen, die wir frisch gekocht haben. Wir sind eine Manufaktur und kochen in kleinen Mengen etwa 1-2 Gerichte pro Tag an etwa vier Tagen in der Woche. Wir produzieren nicht industriell und wir werden dies auch nie tun. Wir möchten unseren Anspruch an Qualität nicht durch erhöhte Quantität  ruinieren. Dies begrenzt natürlich die Anzahl an unterschiedlichen Gerichten, die gleichzeitig angeboten werden können. Außerdem werden unsere Fertiggerichte auch immer beliebter und deshalb sind die frisch gekochten Speisen oft schnell ausverkauft. Viele saisonale Gerichte sind auch "aufgegessen", weil sie in der aktuellen Jahreszeit von uns nicht gekocht werden, da die Zutaten nur schwer zu bekommen sind und wenn, dann nicht aus regionalen Quellen

Warum gibt es keine größeren oder kleineren Portionen?

Bei unseren Kunden kam sowohl schon der Wunsch nach kleineren als auch nach größeren Gläsern auf. Eine ausreichende Portionsgröße ist ein sehr persönliches und individuelles Thema und wir haben uns schweren Herzens mit den 500ml-Gläsern auf eine Standardgröße geeinigt. Die Kalkulation hat gezeigt, dass wir sowohl für kleinere als auch größere Gläser einen "unfairen" Preis ansetzen müssten. Die kleinen Gläser mit nur der Hälfte des Inhalts wären nicht viel günstiger als die von uns genutzten 500ml-Gläser und größere Gläser mit 750ml wären fast doppelt so teuer, obwohl nicht doppelt so viel Inhalt im Glas ist. Außerdem würde eine weitere Glasgröße das sichere und bruchfeste Verpacken unweigerlich deutlich komplizierter und teurer machen.